Häufig gestellte Fragen

Was ist Escándalo?

Escándalo e.V. ist ein eingetragener Verein ohne Gewinnziele und wurde 1994 von einer Elterninitiative gegründet. Sein Ziel ist die Förderung und Ergänzung des täglichen Unterrichts in der zweisprachigen Europaschule Joan Miró. Der Verein wird durch einen aus vier Eltern der Schule gebildeten Vorstand vertreten, die von den Vereinsmitgliedern in der Hauptversammlung gewählt werden.

Gemäß den Statuten besteht die Aufgabe des Vereins in der Förderung der zweisprachigen und spanischsprachigen Schulausbildung in Berlin, insbesondere an der Joan Miró Schule.

Unsere konkreten Ziele im Schulalltag sind:

  • Ergänzende und unterstützende Aufgaben im täglichen Unterricht in spanischer Sprache;
  • Unterstützung der deutschsprachigen Erzieher/innen in der gebundenen Freizeit und in der Schülerarbeitszeit;
  • Durchführung von Projekten in spanischer Sprache außerhalb des Lehrplans. Die Projekte werden täglich zwischen 16 und 17 Uhr angeboten (bzw. 16:00 bis 17:30 Uhr).

Welche Vorteile bietet die Mitgliedschaft bei Escándalo?

Ihre Mitgliedschaft ist sehr WICHTIG, da dank Ihrer Mitgliedsbeiträge die Gehälter der Tutoren und der Büromitarbeiter/in bezahlt werden können. Als Vereinsmitglied bei Escándalo können Ihre Kinder frei wählen, ob sie in ihrer Freizeit mit dem spanischsprachigen Tutor oder dem deutschen Erzieher arbeiten wollen. Außerdem haben Sie die Möglichkeit zur Teilnahme an weiteren besonderen Angeboten und Sie können die Betreuung Ihrer Kinder während der Tage wahrnehmen, an denen die Schule wegen Lehrerfortbildung oder Betriebsversammlungen (Studientag, Frauentag) geschlossen ist.

Wieviel kostet die Mitgliedschaft bei Escándalo?

Der Mitgliedsbeitrag wird nach Ihrem Jahresbruttoeinkommen berechnet, so dass jedes Mitglied den ihm entsprechenden Anteil am Beitrag leisten kann. Eine Tabelle zur Beitragsberechnung finden sie im Beitrittsformular.

Wofür werden die Einnahmen von Escándalo verwendet?

Wir verwenden unsere Einnahmen ausschließlich für die Deckung der Personal- und Verwaltungskosten des Vereins. Die Vorstandsmitglieder arbeiten ehrenamtlich und bekommen weder Gehalt noch Aufwandsentschädigungen.

Kann ich jederzeit aus dem Verein austreten?

Um die Personalkosten für das Schuljahr planen zu können, müssen wir die Mitgliedsbeiträge als feste Einnahme einplanen. Deshalb ist es nicht möglich, fristlos zu kündigen und im laufenden Schuljahr aus dem Verein auszutreten.

Dafür gelten folgende Kündigungsfristen:

Kündigung des Vertrags

Der Austritt erfolgt grundsätzlich durch schriftliche Erklärung gegenüber dem Vorstand. Eine Kündigung der Mitgliedschaft ist mit einer vierwöchigen Frist zum 31.08. eines jeden Jahres möglich.Bei Abgang von der Schule durch ein Mitgliedskind oder aus dringenden persönlichen Gründen kann nach Genehmigung des Vorstandes ein vorzeitiger Austritt aus dem Verein mit vierwöchiger Frist zum Monatsende erfolgen. Bis zum Ablauf der Frist bleibt das ausscheidende Mitglied zur Zahlung des Mitgliedsbeitrages verpflichtet.

Gibt es eine Ermäßigung für Familien mit mehr als einem Kind an der Joan-Miró Schule?

Geschwisterkinder: Der Monatsbeitrag für jedes weitere bei Escándalo angemeldete Kind verringert sich um jeweils 5,- Euro pro Kind.

Wer leitet die Nachmittagsprojekte?

Sowohl die Tutoren, die während der regulären Schulzeit in den einzelnen Klassen sind, als auch externe Projektleiter, die extra in die Schule kommen, um die Projekte in der Zeit von 16 bis 17 Uhr (bzw. 16:00 bis 17:30 Uhr) durchzuführen.

Was bedeuten die Projekte?

Es handelt sich um außerschulische Aktivitäten in spanischer Sprache, die während des ganzen Schuljahres täglich (montags bis freitags) von 16 bis 17 Uhr (bzw. 16:00 bis 17:30 Uhr) angeboten werden.

  • Wir bieten Ihnen vielfältige Projekte, die Ihrem Kind die Möglichkeit bieten ihren Horizont zu erweitern, neue Hobbies zu entdecken und Freundschaften über den Klassenverbund hinaus zu schließen. Dabei können sie spielerisch und ganz nebenbei ihre Kenntnisse der spanischen Sprache anwenden und vertiefen.
  • Dadurch dass die Aktivitäten nach der regulären Schulzeit stattfinden, wird Ihr Kind nach dem Unterricht eine weitere Stunde auf Spanisch betreut.

Die Projekte decken so viele Themenbereiche ab, dass für jedes Kind etwas Passendes dabei ist: Fußball, Aquarell, Kochen, Basteln, Schach usw. Das Angebot wird jährlich überarbeitet und an die  Bedürfnisse der Kinder angepasst.

Mein Kind möchte an keinem der Projekte teilnehmen. Was nützt mir dann eine Mitgliedschaft bei Escándalo?

Die Hauptaufgabe der Tutoren besteht darin, WÄHREND der regulären Unterrichtszeit in den Klassen anwesend zu sein, um die Lehrer der spanischsprachigen Unterrichtsfächer zu unterstützen und die Kinder während der gebundenen Freizeit bzw. Schülerarbeitszeit zu betreuen. Dadurch erreichen wir, dass die Kinder den ganzen Tag Spanisch sprechen und nicht nur während des spanischsprachigen Unterrichts.

Deshalb empfehlen wir grundsätzlich, dass alle Kinder einer Klasse Mitglieder von Escándalo werden, unabhängig davon, ob sie an den Nachmittagsprojekten teilnehmen wollen oder nicht, da diese ein Zusatzangebot NACH der regulären Schulzeit darstellen.

Ist die Teilnahme an den Nachmittagsprojekten mit Zusatzkosten verbunden?

Für die Teilnahme an den Nachmittagsprojekten berechnen wir einen zusätzlichen Betrag in Höhe von 80 € pro Projekt und Halbjahr (bzw. 95 Euro für 90 Minuten). Es können grundsätzlich nur Kinder teilnehmen, die Mitglieder von Escándalo sind.

Die Projekte sind unabhängig voneinander, das bedeutet, dass Kinder, die sich für mehrere Projekte anmelden wollen, für jedes einzelne Projekt eine eigene Anmeldung ausfüllen und einen entsprechenden Zusatzbeitrag zahlen müssen.

Finden die Projekte auch während der Ferien (z.B. Herbst- und Osterferien) statt?

Nein. Auch an Feiertagen und schulfreien Tagen finden die Projekte nicht statt, mit Ausnahme des Studientags, des Frauentags und der Personalversammlung.

Wann und wie kann ich mein Kind von einem Projekt abmelden?

Jedes Schuljahr ist in zwei Semester unterteilt. Sie können die Teilnahme an einem Projekt bis zu vier Wochen vor Ablauf des ersten Semesters kündigen. Sollten wir bis dahin keine Kündigung von Ihnen erhalten haben, gehen wir davon aus, dass Ihr Kind auch im zweiten Semester daran teilnehmen wird. Sie finden diese Information auch im Anmeldungsformular zu den Projekten. Wir werden Sie außerdem im Dezember oder Anfang Januar per E-Mail an die automatische Verlängerung und die Kündigungsmöglichkeit erinnern.

Gibt es eine Ermäßigung, wenn ich mein Kind für mehr als ein Projekt anmelde?

Nein. Die Teilnahmegebühr ist mit umgerechnet 3,50 € pro Stunde schon sehr knapp bemessen. Diesen niedrigen Unkostenbeitrag können wir nicht weiter reduzieren.

Besteht die Möglichkeit, das Projekt im laufenden Semester zu wechseln, falls meinem Kind das von ihm gewählte Projekt nicht gefällt?

Projekte können nicht während des Semesters sondern nur zum Semesterende bzw. zu Beginn des zweiten Semesters gewechselt werden. Dazu benötigen wir eine schriftliche Mitteilung innerhalb der festgelegten Frist. Falls wir bis dahin keine schriftliche Mitteilung von Ihnen erhalten haben, wird der Vertrag bis zum Schuljahresende fortgesetzt. Mit dem Ende des Schuljahres laufen alle Verträge aus.