Escándalo e.V.

Elternverein an der Joan-Miró-Grundschule SESB

Das Team

Anmeldung

Pädagogisches Konzept

Kalender

Escándalo e.V. besteht seit 1994 und ist ein Elternverein, der am Europaschulzweig der Joan-Miró-Grundschule die spanisch sprachige Nachmittagsbetreuung organisiert – sowie den Unterrichtsalltag auf Spanisch in der Schule unterstützt.

Unsere Satzung.

Der Elternverein wurde gegründet, weil die Senatsverwaltung nur Deutsch-sprachige Erzieher zur Verfügung stellt. Mittlerweile ist der Verein ein sehr wichtiger Stützpfeiler in der täglichen Betreuung unserer Kinder.
Wir ermöglichen durch die Beschäftigung zahlreicher spanischsprachiger Tutoren, dass die Kinder die Vielfalt der spanischen Sprache, ihre unterschiedliche Ausprägung in Europa und Lateinamerika sowie die Verschiedenheit der Kulturen in den spanischsprachigen Ländern kennen lernen.

Flyer auf deutsch.

Projekte

zwischen 16 Uhr und 17 Uhr

Von 16:00 bis 17:00 Uhr bieten wir ein vielfältiges Angebot an Projekte für die Kinder an, darunter Fußball, Malen, Flamenco, Keramik und vieles mehr. Selbstverständlich wird mit den Kindern während der Projektarbeit nur spanisch gesprochen.

Vorstand

Die derzeitigen Mitglieder des Vorstand sind:
salua

Dr. Salua Nassabay

Vorsitzende
Gloria

Gloria Fochs

Zweite Vorsitzende
IMG_0289

Rigel Garcia Martin

Schriftführer
Erik

Erik Zwaneveld

Kassenwart

„Ich erlebe die Tutoren als sehr engagiert“

„Für mein Kind war das Angebot von Escándalo immer sehr wichtig und wertvoll. Mein Eindruck war, dass es manchmal ihr einziger Lichtblick am Tag war“

„Mein Kind hat sich immer von den Tutoren besonders gut menschlich begleitet gefühlt. Escándalo war daher auch für uns Eltern eine ganz wichtige Säule in der Grundschulzeit. Kultur hat ja auch mit Umgangsformen und Herangehensweisen zu tun“

„Die Möglichkeit gemeinsam mehr für unsere Kinder zu erreichen und zu schaffen“

„Es ist toll, dass es auch spanische Angebote außerhalb der Unterrichtszeit gibt“

„Escándalo ist ein ganz, ganz wichtiger Teil des Schullebens an der Joan Miró Grundschule. Wir werden euch vermissen!“